Faxenmacher und Faschisten – ukrainische Elite am Abgrund

Die Verlautbarungen der offiziellen Ukraine dieser Tage reichen von mysteriösen Monologen in offenkundigem Kokainrausch etwa von Präsident Selenski auf der einen sowie dummdreister Herrenmensch-Laberei z.B. seines Chefberaters Arystowitsch auf der anderen Seite. Dazwischen, im Staccato-Ton und gelegentlich durchmischt mit US-amerikanischem Slang, die Durchhaltebefehle an die Reste der „stärksten Armee der Welt“ (Poroschenko) mit dem ukrainischen Oberkommando der Wehrmacht inklusive der Repräsentanten der ASOW-Nazis als Führer der Nationalgarde.

Sie glauben das nicht mit dem Kokain ? Klar, Selenski ist ein guter Schauspieler, aber das kriegt selbst der so echt nicht gespielt. Voila, hier eine Kostprobe:

Der genannte Arestowitsch macht es etwas komplizierter. Er erklärt in der Art eines Versicherungsvertreters, warum es „Die nationale Idee“ der Ukraine sein muß, sich selbst und andere so weit wie möglich zu belügen !

Diese irgendwie auch originelle Öffentlichkeitsarbeit der ukrainischen Offiziellen dokumentiert, übersetzt und kommentiert Thomas Röper höchst interessant in seiner website unter Anti-Spiegel.ru

Es vergeht einem dabei das Lachen, wenn man bedenkt, wie viele Menschen auch hier im Lande ernsthaft glauben, diesen Faxenmachern und Faschisten da in der Ukraine hauptsächlich ganz pazifistisch mit bloßer Diplomatie oder sogar nur mit Friedensliedchen und Palmwedeln begegnen zu wollen.

Hier noch ein Tipp für alle, die sich mit der jüngeren Geschichte der Ukraine und wie die NATO letztere zu ihrem europäischen Terrorherd machte nicht auskennen und nicht diejenigen sein wollen, die, wie viele andere dieser Tage, stattdessen die Standardformel  „…das habe ich ja gar nicht gewußt“ äußern.Thomas Röper hat seinen ‚Klassiker‘  über die Ukraine Krise seit 2014 ergänzt und um einige Kapitel bis zum Februar diesen Jahres aktualisiert.

 



Kategorien:Aktuelles, Bürgerkrieg in der Ukraine, Unsere Themen